So lauteten die bedeutungsschweren Einleitungsworte unseres Jugendreferenten Pepi Kasbauer bei seiner, jedes Jahr mit Spannung erwarteten Rede bei der Jahreshauptversammlung. Es sei nämlich heutzutage nichts mehr selbstverständlich, und obwohl er mit diesem halb ernst gemeinten Beginn wie immer sofort die Lacher auf seiner Seite hatte, spricht er damit auch offen aus, was tatsächlich der Fall ist. Denn wir dürfen in vielerlei Hinsicht stolz auf das hinter uns liegende Arbeitsjahre sein.
Für Pepi Kasbauer zählt dazu vor allem unsere Jugendarbeit. Im letzten Jahr übernahm Tobias Irsigler die musikalische Leitung der Jungmusi und als Höhepunkt darf man das einwöchige Jungmusiker-Seminar in Weyregg bezeichnen.
Andrea Dirmhirn, unsere Schriftführerin, machte wieder einmal deutlich, wie oft wir Musiker unterwegs sind und Sepp Dirmhirn, unser Stabführer, zeigte zu diesem Rückblick viele Fotos aus dem letzen Jahr und den Film unserer Marschwertung in Stufe D beim letzten Bezirksmusikfest in Rainbach, nach der wir wieder einmal mit einer Auszeichnung nach Hause fahren konnten. Heuer wird er zusammen mit seinem Team wieder ein Showprogramm austüfteln.
Kapellmeister und Obmann entnahm man aus ihren jeweiligen Worten die gegenseitige Wertschätzung, die wohl dem guten Miteinander in unserem Verein zu Grunde liegt.
Abschließend gilt unserem Bürgermeister noch einmal Dank, der uns wirklich mag und immer ein offenes Ohr für uns hat. Allen anderen Vereinsobmänner, die uns Unterstützung für das Bezirksmusikfest 2010 zugesichert haben, sei ebenfalls gesagt: Herzlichen Dank, wir werden darauf zurückkommen!

Jahreshauptversammlung, 1. März 2009